Montag, 13. Januar 2014

Von Schnecklein und Walnusskindern

Das Püppchenmachen lässt mich seit geraumer Zeit nicht los. So habe ich für unseren Martinsmarkt kleine Schneckenkinder gemacht, in die sich alle gleich verliebt hatten und sie sofort adoptiert wurden...
Mehrfach wurde ich darauf angesprochen und so habe ich noch fleißig vor Weihnachten genadelt.

Schneckenkinder für den Martinmarkt 2013

In der Woche vor Weihnachten kam mir dann die Idee, in die wunderschönen  großen Walnussschalen, die mein Vater extra zum Basteln für mich ganz ordentlich geöffnet hat, Walnusskinder zu setzten...In ähnlicher Weise habe ich schon mehrfach Kleeblattkinder gemacht(leider habe ich davon keine Fotos...). Und so sehen, die kleinen Wesen aus:


Zwei gingen schon auf die Reise, zu einer lieben Freundin von FräuleinSchnittchen, als DIY-Weihnachtswichtel, eines blieb bei uns...und nun habe ich noch einmal 2 gemacht. Eins und ein Schneckenkind,auf die Bitte der Mutter der besten Freundin vom Fräulein zum Geburtstag des Kindes.


 Und eines für den kleinen Ben der am Heiligen Abend das Licht der Welt erblickt hat. Lieber Ben, wir freuen so über Deine Ankunft. Willkommen!



Ausruhen vor der Reise! Mit einer kleinen Impression unseres Jahreszeitentischen, bzw. Jahreszeitenfensterbank wünsche ich einen guten Wochenstart...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen