Mittwoch, 5. März 2014

Tafelbild März 2014



Schneeglöckchen läutet den Frühling ein

Es schlief ein weißes Glöckchen,
halb unterm Schnee versteckt.
Das hat mit einem Kusse
die Sonne aufgeweckt.

Es hängt an einem Stenglein
und läutet wunderfein:
"Wacht auf, ihr lieben Schwestern!
Es kehrt der Frühling ein!"

Dies hört das blaue Veilchen.
Maßliebchen guckt hervor.
Und bald reckt auch die Tulpe
das Köpfchen hoch empor.

Doch als die Schwestern blühten, 
schlief´s Glöckchen wieder ein.
Es mag vom vielen Läuten
ganz müd geworden sein.

                                     Volksgut


Neuer Monat - Neues Tafelbild.
Nachdem der Schnee auf dem letzten Tafelbild 4 Wochen geblieben ist, im Gegensatz zum Schnee draußen, den es nur 2 Tage in unsere Ecke verschlagen hatte, sollte ein neues Tafelbild entstehen.
Diesmal sollte es ein Schaubild für die Pflanzenkunde werden, passend zur Jahreszeit: ein Schneeglöckchen.
Bei diesem Bild habe ich die Wischtechnik angewendet und mich von den fantastischen Tafelbildern von Till Walther inspirieren lassen.
Mit dem Schneeglöckchen bin ich im großen und ganzen recht zufrieden, beim nächsten Mal würde ich die Blüte insgesamt schmaler fassen, außerdem würde ich, wie sonst auch die Einfassung zuerst malen (Warum ich diesesmal es andersherum gemacht habe, ist mir ein Rätsel...). Dann hätte ich oben auch genügen Platz für den Rahmen und unten weniger freie Tafel nach dem Gedicht. Ich werde mir noch überlegen, wie und ob ich es noch einmal umgestalte.

Zum Gesamteindruck noch einmal fast in Gänze...Ausbaufähig würde ich sagen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen